Du bist, was du denkst.

Ich helfe Menschen seit über 10 Jahren mit professioneller Psychologie und Energiearbeit dort anzukommen, wo sie hinwollen. Beruflich und privat.

Mehr über Anicca

Wer glaubst du, wer du bist?

Meine Antwort auf diese Frage hat sich im Laufe des Lebens manches mal gewandelt – und ist wohl nie ganz abgeschlossen. Aktuell antworte ich darauf:

Ich bin alles, was ich will. Und in tieferen Momenten: Ich bin alles.

Die Kurzversion meiner Reise? Von der Enge eines Lebens auf einem Bauernhof zur UN und nach Brüssel – und von dort in die erfolgreichen Selbstständigkeit. Zuerst mit eigener Praxis für Psychotherapie und schließlich mit Seminaren und Business Mentoring.

Vorweg: Ohne meine eigene Reise wäre ich heute nie da, wo ich bin. Und ich könnte auch Menschen nicht so helfen, wie es mir heute möglich ist.

Gestartet bin ich in dieses Leben als “Mädchen vom Bauernhof” und habe 18 Jahre in einer stark kriegstraumatisierten Familie gelebt. Mit Themen wie Depressionen und großen Selbstzweifeln bin ich aufgewachsen, sowohl ich als auch meine Schwester hatten Magersucht.

Psychologie als Überlebenszweck

Damals wurde mein Faible für Psychologie geboren. Es ging gar nicht anders, denn ich sollte für über drei Jahrzehnte einiges zu verarbeiten und neu zu sortieren haben. Mit 18 besuchte ich Anfang der 90er Jahre die ersten – damals noch seltenen – buddhistischen Retreats und NLP Seminare. Die Faszination für alles rund um die Themen Spiritualität und Psychologie hat mich seitdem nie wieder losgelassen.
In dem Jahr geschah die erste von zwei tiefen Umwälzungen, die meinem Leben eine völlig neue Richtung geben sollten: Ich ergatterte einen Job in Paris – als Hunde-Au pair! Die amüsant klingende Aufgabe öffnete mir eine ganz neue Welt:
Sprachen, Weite, Kultur – und ich blühte in der riesigen Stadt vollkommen auf. Dazu kam das Wissen: Hoppla, ich kann deutlich mehr, als mir bisher irgendjemand zutraute. Mir wurde klar, wie allein die Sicht auf Menschen diese verändern kann. Und die Glaubenssätze fingen an zu schmelzen.

Seit Paris glaube ich an Wunder

Nach Paris war meine meine Lust auf die Welt geweckt. Nach der Rückkehr holte ich zwei Jahre lang bis spätabends mein Abitur nach, tagsüber arbeitete ich bei einem Radiosender. Plötzlich war die Motivation da: Ich sog alles Wissen auf wie ein Schwamm und entschied, Politik, Wirtschaft, Geschichte und Romanistik in Köln zu studieren. Das Mädchen vom Dorf, das die 10. Klasse hatte wiederholen müssen, weil ihr in der Magersucht alles egal war, schloss ihr Studium plötzlich mit 1 ab. Soviel zum Thema, welche Welten Motivation bewegt.

Und es ging auch zurück nach Paris – diesmal mit Stipendium für Frankreichs beste Politik-Hochschule, Science Po. Dort im ungewohnt elitären Umfeld von Diplomatenkindern und dem Nachwuchs französischer Großindustrieller holten mich Fragen nach der “echten” Identität wieder ein. Ich? Hier? Verrückt und surreal! Darf ich als Bauerntochter überhaupt hier sein? fragt es immer wieder nagend in mir.

Und so unsinnig die Frage bei Lichte betrachtet sein mag, wird mir klar, wie real die unausgesprochenen Regeln unterschiedlicher “Klassen” unbewusst noch immer sind. Eine wichtige Lektion für meine spätere Arbeit im Bereich Erfolgs-Mindset, wo es u.a. auch um den Sprung bei Größenordnungen geht – der auch gerne den inneren Zweifel weckt.

Während ich im Innern am Selbstwert und der eigenen Erlaubnis arbeite, darf ich im Außen nun für Organisationen wie die UN und das Europäische Parlament und schließlich die Bundesregierung im Bereich internationale Klimapolitik arbeiten. Wer hätte das damals auf dem Dorf gedacht – ich jedenfalls nicht. Ich liebe das Engagement, die Komplexität des Themas und das Kennenlernen von so vielen Ländern und Kulturen. Es ist großartig dabei zu sein. Zumindest die ersten Jahre.

Der zweite Bruch

Mit der Zeit und den wechselnden Ministern kommen jedoch die Zweifel: Zu sehen, wie Abkommen und politischer Zirkus zustande kommen, nimmt alle Illusionen. Parallel dazu mache ich aus Interesse verschiedene Ausbildungen im Bereich Psychologie – von der Systemischen Familientherapie über Hypnose, Kinesiolgie, NLP bis Aufstellungs- und Energiearbeit. Die Welt, die sich hier auftut, der Einblick in Geist und Seele, faszinieren mich zutiefst.
Nach 10 Jahren in der Umweltpolitik sehe ich immer weniger den Sinn in der Art, wie das Thema angegangen wird. Und mir wird klar: Ich will aussteigen und es ist Zeit, den Traum von der eigenen Praxis für Psychotherapie, der mehr und mehr in mir gewachsen ist, zu verwirklichen.

Die Angst, einen Fehler gemacht zu haben

Es wäre absurd zu behaupten, dass es leicht war. Nach all den Jahren des Angestelltseins ohne Netz und doppelten Boden dazustehen, seine alten Kollegen, die lange Ausbildung und auch Sicherheit loszulassen, das macht man nicht mal einfach so. Und ja, ich kenne das Gefühl von Ungewissheit, Zweifeln und Angst, dass es nicht funktioniert, sehr gut. Die Angst, dass man einen großen Fehler gemacht hat.

Aber ich weiß auch, wie sehr man daran wächst, wenn man sich treu bleibt und es durchzieht. Nichts kann die Erfahrung ersetzen, den eigenen Weg zu gehen, Ängsten getrotzt zu haben, eigene Regeln aufzustellen und Träume zu verwirklichen.Wenn man es richtig angeht macht es stark und es macht lebendig.

Es macht FREI. Es macht LEBENDIG.

Was soll ich sagen: Es hat funktioniert. Besser als jemals erhofft und das immer wieder. In den letzten 10 Jahren habe ich rund 2500 Menschen begleitet und unschätzbare Einblicke in Menschen, Seelen, Geschichten, Muster und Veränderungsmöglichkeiten bekommen. Von überschaubaren Angstthemen bis zu schweren Traumata, von den ersten Business-Schritten zur erfolgreichen GmbH-Gründung. Abhängigheitsthemen, Essstörungen, Beziehungschwierigkeiten, Millionäre mit Existenzängsten, das 3 Monate alte Baby mit Geburtstrauma, Hochleistungssportler und die 82jährige Kriegsüberlebende – alle waren dabei und alle waren in ihren Durchbrüchen mehr als berührend.

Die Zeit hat mich gelehrt absolut nichts zu werten. Und dass alles veränderbar ist. Alles.

Was du bist, was du kannst, was du vom Leben bekommst – all das bestimmt dein Kopf. Unser Bewusstsein kann Türen öffnen oder aus Angst verschließen. Was verpassen wir alles – welche Erlebnisse, Lösungen und Erfolge – weil etwas in uns an alten Bilder und Überzeugung festhält?
Auch wenn mich der Weg immer wieder bis an meine Grenzen herausgefordert hat, weiß ich die Reise heute zutiefst zu schätzen: Ohne all die gefühlt unzähligen uralten Muster, Zweifel und Sichtweisen, die ich erleben durfte – und die ich nach und nach gelernt habe abzustreifen wie alte Kleider – wäre ich nie die Therapeutin und Mentorin geworden, die ich heute bin. Dafür bin ich auf der Welt, das ist meine Aufgabe. “Probleme” und Umschwünge sind kein Zufall. Sie sind was sie sind: Die Momente, in denen das Leben anklopft und möchte, dass du über dich hinauswächst. Und jetzt frage ich zurück:

Was glaubst du, wer DU bist ?

Und noch wichtiger: Was sind deine Wünsche? Welche Welt kann DIR helfen zu erobern? Wenn du spürst, dass ich die richtige Unterstützung für dich bin oder dies mit mir klären möchtest, dann freue ich mich sehr, wenn du Kontakt zu mir aufnimmst.

Lass uns das nächste Kapitel deines Lebens gemeinsam schreiben. Neu, aufregend und groß. Es liegt bei dir!

Herzliche Grüße

Mit GRATIS Session!

GRATIS Audio Trance

GELD & SELBSTWERT

Kämpfst du noch oder erlaubst du schon?

Trage Deine Email-Adresse ein und erhalte die professionelle und wirksame Trance zum Thema GELD & SELBSTWERT zum Herunterladen. Kostenlos!

Jetzt anmelden!